Die Weltkarte – Von der ersten Idee bis zur fertigen Weltkarte - DIE WELTKARTE

Die Weltkarte – Von der ersten Idee bis zur fertigen Weltkarte

März 09, 2020

Die Weltkarte – Von der ersten Idee bis zur fertigen Weltkarte

Wie ist die Idee zu unserer Weltkarte eigentlich entstanden? Wir erzählen dir in diesem Blogbeitrag alles über die Entstehungsgeschichte zur Weltkarte von VACENTURES.

Es war der 25. Juli 2018 als ich in einer typisch amerikanischen Stadt in Utah (USA), während meines Roadtrips, in einer kleinen Pizzeria auf mein Essen wartete. An der Wand entdeckte ich eine Weltkarte wo gefühlt tausende Stecknadeln steckten. Ein kleiner Zettel hing am rechten unteren Rand der Weltkarte. "Markiere deinen Heimatort und zeig uns wo auf der Welt du zuhause bist!" Es war erstaunlich, dass in dieser winzigen Stadt schon die halbe Welt zu Besuch war. Die Nähe zum Zion Nationalpark, sowie zum Bryce Canyon spielte da natürlich eine gewisse Rolle. Ich kannte zu dem Zeitpunkt auch schon die weit verbreiteten Rubbel-Weltkarten. Mein Gedanke: "Das muss doch irgendwie eleganter gehen". Über ein Jahr später ist DIE WELTKARTE endlich auf dem Markt. Wir haben viel Zeit, Herz und Mühe in dieses Projekt gesteckt um dir ein neues Erlebnis zu schaffen.

 

Ich wollte etwas Eleganteres und Einfacheres.

 

Doch gehen wir chronologisch vor. Nach dem Roadtrip schaute ich mir unsere Rubbelweltkarte noch einmal genauer an und überlegte mir wie meine perfekte Weltkarte aussehen könnte. Für mich stand sofort fest, dass ich nicht nur markieren möchte welche Länder ich schon gesehen habe, sondern auch sichtbar machen möchte welche Reiseziele auf der Bucket List stehen. Diese Voraussetzungen kann man natürlich mit einer Weltkarten-Pinnwand auch erfüllen. Die Weltkarten-Pinnwände die es bereits im Angebot gab haben mich jedoch nicht überzeugt. Ich wollte etwas Eleganteres und Einfacheres.

Recht schnell entdecke ich auch magnetische Weltkarten als Magnetboard oder Glas-Magnet-Tafel. Auch hier überzeugte mich das Angebot nicht, sodass ich weiter auf der Suche war wie man das ganze umsetzen kann.

Eine magnetische Weltkarte war aber für mich schnell der Favorit, um auch die mitgebrachten Magnete schön platzieren zu können. Am Kühlschrank wirken diese doch oft verloren.

Es ging also nun darum einige Punkte miteinander zu verbinden und daraus eine neue Weltkarte zu schaffen. Neben dem Markieren der Reiseziele und der magnetischen Anziehungskraft für die Souvenir-Magnete waren für uns zwei weitere Punkte sehr wichtig. Erstens brauchten wir ein modernes und edles Design, um den bunten und goldenen Weltkarten ein Ende zu machen. Zweitens wollen wir das ganze Kompakt haben damit der Versandweg unkompliziert und ohne größere Transportschäden durchgeführt werden kann.

Wir kamen also zu einer Folie, in welcher Eisenpartikel verarbeitet sind, und diese somit Magnete anzieht. Da erstmal die richtige Folie zu finden und dann auch noch eine Druckerei zu finden die das entsprechende Design in guter Qualität auf diese Folie drucken kann hat uns viel Zeit und Schweiß gekostet. Als diese Hürde aber genommen war, waren wir überglücklich unsere Weltkarte so gut wie Marktreif zu haben.

Wir entschieden uns dann noch für die Größe DIN A1, damit man die Weltkarte auch problemlos in einen Rahmen spannen kann und entwarfen eine Verpackung sowie die Beileger zu dem Produkt.

Im Juli 2019 starteten wir dann unseren Pre-Sale auf Amazon. Drei Monate später stand dann auch der eigene Online-Shop www.dieweltkarte.de auf den wir mächtig stolz sind!

 

Mit der magnetischen Weltkarte "DIE WELTKARTE" markierst du deine Reiseziele die du schon gesehen hast und die, die du noch sehen möchtest. Dazu haben wir ein einzigartiges Design auf eine Eisenfolie gebracht welche deine Magnete festhält. So hast du Erinnerungen immer im Blick und deine zukünftigen Urlaube sind auch immer ersichtlich. Außerdem kannst du DIE WELTKARTE auch als Vision Board nutzen oder deine Souvenir-Magnete sammeln.

 

 

Ciao, Servus und bis bald…

Ansgar

Du liest gerade:
Die Weltkarte – Von der ersten Idee bis zur fertigen Weltkarte