Kapland vor den Toren Kapstadt – Über vier Pässe durchs Weinland!

Juni 16, 2022

Kapland vor den Toren Kapstadt – Über vier Pässe durchs Weinland!

von Corinna- Thema: Reisen - Lesezeit: 10 Minuten

Kapland vor den Toren Kapstadt – Über vier Pässe durchs Weinland!

Vor den Toren Kapstadt erwartet dich eine beeindruckende Landschaft mit adrenalinreichen Serpentinen auf einer 4-Pässe Tour durchs Kapland. Obwohl du nicht weiter als 20 km von der Küste entfernt bist, können die Gebirgszüge bis 2000 Meter hoch sein. Wunderschöne Namen wie Hottentots Hollandberge, Groote, Kleine Drakensteine und Franschhoekberge zeigen dir Wege, die zum großen Teil schon von Kolonisten benutzt worden sind.

Plane unbedingt einen ganzen Tag für die Reise über die vier Pässe durchs Weinland ein. Je nach Jahreszeit kann es auf den Höhen ordentlich abkühlen und windig sein. Sei mit angemessener Kleidung darauf vorbereitet.

 

IN DIESEM ARTIKEL:

  • Sir Lowrys Pass
  • Viljoen Pass
  • Franschhoek Pass
  • Hellshoogte Pass
  • Entfernungen

 

Sir Lowrys Pass

Dein Weg von Kapstadt aus führt dich zunächst ostwärts über die N2 nach Sommerset West. Hier solltest du dir die Zeit nehmen, um das Weingut Vergelegen zu besuchen. Die 300 Jahre alte Anlage ist eines der schönsten und beeindruckendsten Wine Estates in Südafrika. Neben tollem Wein erwarten dich traumhaft schöne Gärten und Gebäude.

Wenn du nach Sommerset West der N2 folgst, erreichst du automatisch den Sir Lowrys Pass. In Serpentinen geht’s aufwärts zu den Hottentots Hollandbergen.

Als Trampelpfad von vielen Tieren ausgetreten, wurde der Pass 1838 von den ersten Siedlern auf Drängen des ehemaligen Kapgouverneurs Sir Lowry Cole ausgebaut.

Du bekommst auf diesem Pass eine wunderschöne Aussicht über False Bay, die Kap-Halbinsel und den Tafelberg in der Ferne. Aber nur, wenn du auf die Schilder achtest. Der einzige Haltepunkt ist oben am Pass auf 402 m Höhe. Auf unserer Weltkarte kannst du die kleinen Haltepunkte mit Magneten markieren. Dann hast du die schöne Tour immer vor Augen.

Bitte achte unbedingt bei jedem Halten auf die Affen. Sollte sich eine Horde nähern, pass auf deine Lebensmittel im Auto auf. Die Tiere könnten auch beißen, wenn du ihnen zu Nahe kommst.

Hinter diesem ersten Pass ändert sich die Vegetation merklich. Das raue Klima der Berge ist deutlich kühler als am Meer. Stufenweise geht’s hinab zum kleinen Örtchen Grabouw im Zentrum eines Apfelanbaugebietes.

 

afrika sommer urlaub ferien
Vergelegen Herrenhaus und Weingut

 

Viljoen Pass

Von der N2 wechselst du nach Grabouw auf die R321. Auf kurvigen Nebenstraßen geht’s es nun entlang der Apfelplantagen zum 525 m hohen Viljoen Pass.

Namensgeber dieses Passes war Sir Anthony Viljoen. Als einfacher Farmer der Gegend engagierte er sich stark politisch und erreichte ein hohes Ansehen.  
Der Weg führt dich an einen riesigen Stausee – den Teewaterskloof Dam. 1982 eröffnet, ist dies mit 52 Quadratkilometern der siebtgrößte Stausee in Südafrika. Seinen Namen verdankt er übrigens der dunklen Farbe des einstigen Flusses, der wie „Tee Wasser“ aussah.

Hinter dem Stausee hältst du dich links zur R45 durch das Teewaters Naturreservat in Richtung Franshoek.

 

Franschhoek Pass

Der ursprüngliche Name „Olifants Pass“ erklärt dir schon, wer diesen Weg einst getrampelt hat. Bereits 1819 wurde der Pass dann über eine Höhe von 701 m ausgebaut.

Nimm dir Zeit und mache Fotostopps auf dem Pass. Auf dem Franshoek Pass gibt es zahlreiche Aussichtspunkte, mit atemberaubender Sicht über das Tal und angrenzende Weinbaugebiet. Auch hier passe bitte auf die Baboons auf. Diese scheinbar niedlichen Affen solltest du nicht anfassen, auch wenn sie noch so zahm aussehen.

Nach zahlreichen Kurven erreichst du Franshoek, was übersetzt „Franzosenecke“ heißt. Wenn du Zeit hast, begib dich auf die Spuren der alten Hugenotten, die vor 300 Jahren der religiösen Verfolgung entkamen und im damaligen „Olifants Hoek“ siedelten. Das sehenswerte Hugenottendenkmal und angeschlossene Museum lassen dich in die Geschichte der historischen Ereignisse schauen. Im Ortskern sind einige Cafés und Restaurants zu finden, falls du eine Pause benötigst.

Doch noch hast du den Franshoek Pass nicht überwunden, es geht weiter in Richtung Stellenbosch. Am Ende des Tales hältst du dich wieder links und fährst auf die R44. Dort kommst du am Weingut „Boschendal“ vorbei. Die historischen kapholländischen Gebäude werden dich auf jeden Fall in ihren Bann ziehen.

 

Hellshoogte Pass

Dieser Pass ist im Vergleich zu den anderen Pässen eher unspektakulär. Wenn du Berge magst, lies doch mal unseren Beitrag über unvergessliche Reiseziele in den Alpen. Hellshoogte bedeutet „Höllenhöhe“, bietet aber nur 336 m Höhenmeter zwischen Drakenstein Valley und Stellenbosch. Den Namen verdankt der Pass steilen Passagen, die mit damaligen Vieh-Karren nur mühsam bewältigt werden konnten.

Du erreichst schon bald Stellenbosch, immerhin die zweitälteste Stadt Südafrikas mit einem sehenswerten, historischen Stadtkern. Gilt Südafrika doch weltweit als großes Weinland, so ist Stellenbosch das Herz dieser Weinproduktion und Kultur.

 

Entfernungen der 4 Pässe Tour

Kapstadt – Sommerset West 45 km

Stellenbosch – Kapstadt: 48 km

Franschhoek – Stellenbosch: 28 km

4-Pässe (von Sommerset West startend inklusive Weingüter) 175 km (mind. 3:30 Std. reine Fahrzeit)

 

Selbstverständlich kannst du die Tour auch andersherum fahren. Plane auf jeden Fall einen ganzen Tag ein, um nicht in Eile geraten zu müssen und viele Pausen zu genießen, wenn es wieder so richtig schön gerade ist.

Hast du Lust bekommen? Dann mache dich auf den Weg ins Weinland, in eine abwechslungsreiche und traumhaft schöne Umgebung in der Nähe von Kapstadt. Und wenn du wissen willst, welcher Wein mir besonders geschmeckt hat, darfst du mich gerne danach fragen.

 

Totsiens, Ciao, Servus und bis bald...

Corinna

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.