Faszination Delfine - Im Oman beobachtest du den Delfin in freier Natur!

Mai 12, 2022

Faszination Delfine - Im Oman beobachtest du den Delfin in freier Natur!

von Corinna- Thema: Reisen - Lesezeit: 9 Minuten

Faszination Delfine - Im Oman beobachtest du den Delfin in freier Natur!

Delfine (oder auch Delphine) fesseln dich mit ihrem lieben Gesicht und den großen Augen. Sie haben etwas Magisches und eine Begegnung mit den Tieren, berührt dich tief im Herzen. An der omanischen Küste des Indischen Ozeans kannst du Delfinen in ihrem natürlichen Lebensbereich begegnen.  Im kristallklaren Wasser spielen sie in den Wellen um dein Boot, als fordern sie dich zum Mitspielen auf. Diese Momente sind einzigartig und bleiben unvergessen.

 

In diesem Artikel:

  • Ein Delfin ist auch nur ein Wal
  • Beste Treffpunkte
  • Der Guide weiß, wie es geht
  • Beachte das Tierwohl
  • Und wo du schon mal da bist..

 

Ein Delfin ist auch nur ein Wal

Die Delfine gehören zu den Zahnwalen und haben mit rund 40 Arten sogar den größten Familienanteil. Sie sind in allen Meeren verbreitet, einige Arten kommen auch in Flüssen vor. Die sozialen Tiere leben in Gruppen zusammen. In sogenannten Schulen schließen sich bis zu 1000 Tiere zusammen. Diese Größe sieht man allerdings selten. Die Säugetiere sind in der Lage, ihre Umwelt mittels Echoortung wahrzunehmen. Untereinander verständigen die Delfine sich mit Klicklauten, Pfeifen, Schnattern und anderen Geräuschen.

Die Delfine an der Küste des Indischen Ozeans sind Menschen und Boote gewöhnt und zeigen sich oft verspielt und freundlich. Delfine sind rasante Schwimmer und halten mit einem Motorboot locker mit. Bis zu 55 km/h erreichen die Tiere in freier Wildbahn.

 

Beste Treffpunkte

Wale und Delfine findest du an der omanischen Küste des Indischen Ozeans von der nördlichen Region Musandam bis in die südliche Region Dhofar. Gerade an der Halbinsel Musandam und vor der Küste Muscats (oder Maskat) sind Delfine regelmäßige Besucher der Fischer- und Ausflugsboote, aber auch populäre Destinationen für Delfin-Beobachtungen vom Strand aus.

Auch in der Region Dhofar rund um Salalah kannst du Delfine das ganze Jahr mit hoher Erfolgsquote vom Boot aus sichten. Absolut einmalig ist es, wenn dich eine Schule begleitet. Auf unserer Weltkarte kannst du dir den Ort genau anschauen und schon mal ein kleines Zeichen setzen, wohin du reisen möchtest. Auch deine eigenen Delfin-Sichtungen kannst du dort sichtbar machen und verewigen.

 

Markiere ALLE deine Reiseziele auf der magnetischen Weltkarte:

MEHR INFOS

weltkarte schwarz weiss magnetisch reiseziele markieren geschenk

 

Der Guide weiß, wie es geht

Auf einem Boot ist der beste Platz, den Tieren ganz nahezukommen. Dazu buchst du am besten eine Tour zu den Delfinen bei einem lokalen Anbieter. Die Fahrt zu den besten Plätzen kann eine Weile dauern, aber die erfahrenen Guides wissen genau, wo sie die Tiere antreffen. Die Landschaft um die kristallklaren Gewässer des Omans ist atemberaubend! Beobachte doch mal die Guides einen Moment. Wenn sie lange auf das Wasser schauen und anfangen, zu klatschen, wirst du bald den ersten Delfin sehen. Das Klatschen kennen die Tiere. Es ähnelt den Lauten, die sie untereinander zur Verständigung benutzen. Dieser erste Moment, wenn ein Delfin in der Welle des Bootes genau neben dir reitet, ist unbeschreiblich. Gerade der Spinnerdelfin springt gerne aus dem Wasser und führt akrobatische Formen vor. Mit Kraft, Anmut und Geschwindigkeit bewegen sich die Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum. Du kannst über diesen spektakulären Anblick nur staunen und ihn genießen. Und wenn es dir wie mir geht und Tränchen fließen, lass sie einfach laufen. Dieser Moment ist einzigartig, da darfst du auch mal weinen.

Die Tiere nutzen die Wellen des Bootes und schwimmen eine ganze Weile mit. Wenn du sie aus den Augen verlierst, sei nicht traurig. Wahrscheinlich sind sie gleich auf der anderen Seite des Bootes wiederzuentdecken. Halte die Kamera darauf, damit dir kein Sprung entgeht. Kennst du unsere Tipps für gelungene Urlaubsbilder? Vielleicht kannst du für dich etwas Neues mitnehmen.

Typischerweise siehst du im Oman Russos Delfine, gewöhnliche große Tümmler, Spinnerdelfine und Gemeine Delfine mit langem Schnabel. Dein Guide hilft dir bestimmt dabei, die verschiedenen Delfinarten zu bestimmen und Familien zu erkennen.

 

Beachte das Tierwohl

Durch Jagd, Überfischung, Meeresverschmutzung, Unterwasserlärm, Schiffskollisionen, Massentourismus und die Delfinariumsindustrie sind viele Delfinarten vom Aussterben bedroht. Das Beobachten der Tiere vor der Küste ist vermeintlich nicht schädlich für die Tiere. Doch täglich hunderte Boote, die das natürliche Leben der Delfine stören, verursachen Stress und hinterlassen immer auch Dreck und Müll. Um Walbeobachtungstourismus in naturverträgliche Bahnen zu leiten veröffentlichte M.E.E.R. e.V. ein “Whale Watching Guidance”-Konzept. Die „Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.“ hat dazu einen kostenlosen Whale Watching-Leitfaden herausgebracht, den du online abrufen kannst.

Wenn du eine Tour zu den Delfinen machen willst, schau dir den Anbieter und seine Webseite genau an. Findest du dort vorrangig Informationen zu den Tieren und genaue Verhaltensregeln, kannst du von einem engagierten Guide ausgehen. Achte auf das Boot und wie Abwasser und Antrieb geregelt sind. Auch an Bord kannst du Einfluss nehmen. Halte deine Hand nicht ins Wasser, um die Tiere zu berühren. Bleibe leise, denn Schreien und laute Geräusche verschrecken die Tiere. Der Guide sollte die Verhaltensweisen der unterschiedlichen Meeressäuger genauestens kennen und an seine Gäste weitergeben. Ein absolutes Tabu ist es, die Tiere anzufüttern. Damit zerstört der Mensch den Jagdinstinkt. Die Boote müssen 100m Abstand zu den Tieren einhalten und dürfen die Tiere nicht verfolgen oder einkreisen. Bei Beobachtungen sollte der Guide den Motor drosseln oder ganz abschalten. Zum Wohl der Tiere solltest du ein anderes Verhalten nicht zulassen.

 

Und wo du schon mal da bist

Der Oman gehört zu den besten Schnorchelgebieten der Welt. Hast du noch etwas Zeit? Dann buche zu deinem Ausflug unbedingt einen Stopp zum Schnorcheln. Die beeindruckende Unterwasserwelt im Indischen Ozean zieht dich sofort in ihren Bann. Wenn du Glück hast, triffst du auf Schildkröten und viele andere Meerestiere. Wundere dich nicht, wenn du nach dem Schnorcheln auf dem Boot abgeduscht wirst. Das Salzwasser ist ein gefürchteter Gegner der Bootsbesitzer.

Ich wünsche dir atemberaubende Momente im Oman bei den Delfinen! Willst du darüber reden, oder benötigst du weitere Tipps? Dann melde dich gerne bei uns.

 

Maʿa s-salamah, Ciao, Servus und bis bald…

Corinna

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.